Aus dem Projekt zur Professur – Dr. Volker Frehe nimmt Ruf an

Neben unserem Engagement für die Bürger in der Projektregion, ist uns im Projekt Dorfgemeinschaft 2.0 auch die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchs sehr wichtig. Das gute Leistungen prämiert werden, zeigt eindrucksvoll der Werdegang unseres ehemaligen Kollegen Volker Frehe. Mit Freude haben wir erfahren, dass Herr Frehe einen Ruf an die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung auf eine Professur im Studiengang Verwaltungsinformatik angenommen hat und in dieser neuen Position seit dem 01.08.2017 in Münster tätig ist.

Herr Dr. Volker Frehe war im Projekt Dorfgemeinschaft 2.0 maßgeblich an der Antragstellung beteiligt und hat in den Anfangsstunden des Projektes für die Teambildung und einen reibungslosen Wissensübergang an die neuen Mitarbeiter gesorgt. Im Projekt haben wir Herrn Frehe stets als kompetenten und engagierten Mitarbeiter kennen gelernt, den wir nur sehr ungerne haben gehen lassen.

Wir gratulieren Herrn Dr. Frehe herzlich zu dieser bemerkenswerten wissenschaftlichen Karriere und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.vit-bund.de/index.php/frehe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.