Verbundteam Dorfgemeinschaft 2.0 beim 25. Geburtstag des Verbundpartners ENO telecom mit dabei

Verbundteam Dorfgemeinschaft 2.0 beim 25. Geburtstag des Verbundpartners ENO telecom mit dabei
Stand der Dorfgemeinschaft 2.0 mit Rollup, Robbe "Parlo" und der Microsoft Hololens
Von rechts nach links: Vertreter aus dem Verbundteam: Prof. Dr. Stefanie Seeling, Sarah Kortekamp (Hochschule Osnabrück), Christopher Wansing (Gesundheitsregion EUREGIO)

Am 24.06.2018 feierte unser Verbundpartner ENO telecom GmbH aus Nordhorn sein 25. Jubiläum. Dabei standen die Türen nicht nur für die Fachwelt, sondern auch den interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Die Veranstaltung wurde mit jeder Menge neuen Attraktionen deutlich erweitert und im Vorfeld in der Lokalpresse beworben. Das Konzept ging eindeutig auf: Die Veranstaltung war äußerst gut besucht und das Gebotene wurde gut angenommen.

Natürlich haben auch wir es uns nicht nehmen lassen, dieses tolle Event mit einem Stand der Dorfgemeinschaft 2.0 zu unterstützen. Mit im Gepäck hatten wir die Pflegerobbe “Paro”, welche bei Groß und Klein auf starkes Interesse stieß und die Microsoft Hololens Augmented Reality Brille, die ebenfalls zu vielen interessanten Gesprächen anregte. Besonders schön war auch, dass wir mit unserem Standteam sehr breit aufgestellt waren und somit auch wirklich alle aufkommenden Fragen beantworten konnten. Dank Prof. Dr. Stefanie Seeling hatten wir Kompetenz aus dem pflegewissenschaftlichen Bereich des Projektes vor Ort, während die anderen Bereiche gut durch M.Sc. Sarah Kortekamp aus dem Bereich der digitalisierten Pflege, Dipl.-Wirt-Ing. Rainer Büter von der ENO telecom und Christopher Wansing aus dem Projektstab abgedeckt wurden.

Christopher Wansing vom Projektkoordinator Gesundheitsregion EUREGIO zieht ein positives Resümee zu den Gesprächen am Stand der Dorfgemeinschaft 2.0: “Positiv in Erinnerung bleiben die vielen Rückfragen, die das große Interesse an den im Projekt behandelten Themen unterstreicht. Wir konnten verständlich erläutern, wie die verschiedenen Themengebiete zusammenpassen. Auf den ersten Blick ist nicht jedem gleich ersichtlich, wie Smarthome und Pflege zusammenpassen oder wie eine Robbe Demenzpatienten helfen kann.”

Natürlich gab es noch viel mehr zu sehen und dabei sogar noch viele Überschneidungen zur Projektarbeit der Dorfgemeinschaft 2.0. Allen voran sei da natürlich das starke Engagement der ENO telecom für die Smart Home Thematik genannt, welche die Bürgerinnnen und Bürger vor Ort hautnah erleben konnten. Aber auch darüber hinaus gab es allerhand neue Technologien zu sehen. Dazu gehörten eine Virtual Reality Achterbahnfahrt im beweglichen Simulationssitz von Samsung, Profidrohnen von DJI, Ortungssysteme und vieles mehr. Interessant war ebenfalls, dass auch den alten Technologien ein Platz eingeräumt wurde, denn Eno präsentierte allerhand Meilensteine aus der Technologieentwicklung der letzten 25 Jahre und bot somit einen beeindruckenden Kontrast, welcher klar machte wie viel sich doch in dieser Zeit getan hat.

Aufsteller zum Jubiläum mit Meilensteinen aus der Mobiltelefonentwicklung der letzten 25 Jahre
Aufsteller mit Meilensteinen aus 25 Jahren Mobiltelefon-Entwicklung

Wie eingangs bereits gesagt war die Veranstaltung wirklich gut besucht, was sicher auch an dem umfangreichen Rahmenprogramm lag, denn es wurde von der Ballonfahrt am gigantischen Kran über einen Segway Parcour bis hin zu Bullriding und Zaubershow enorm viel geboten. Auch das Programm auf den zwei Bühnen konnte sich sehen lassen, denn hier gab es zahlreiche hochkarätige Talks von Bernd und Wilhelm Horstmann (ENO telecom), Bürgermeister Thomas Berling und Albert Stegemann (Mitglied des Bundestages). Außerdem gab es ein umfangreiches musikalisches Programm mit dem Shanty Chor Nordhorn, der Band Tabuwta, DJ Alabama und der Hermes House Band.

Wir von der Dorfgemeinschaft 2.0 waren zum Ende der Veranstaltung begeistert – sowohl von der Fachmesse als auch dem Rahmenprogramm. Wir freuen uns über das umfangreiche Interesse und viel Lob, das wir in unseren Gesprächen mit den Bürgern erhielten und bedanken uns bei unserem Partner ENO telecom GmbH für diese tolle Veranstaltung!

Einladung zur Jahresveranstaltung

Einladung zur Jahresveranstaltung

Bergfest – Dritte Jahresveranstaltung findet in der Samtgemeinde Emlichheim statt

 

Am 29.08.2018 findet in der Aula des Schulzentrums Emlichheim (Lägen Diek 14; 49824 Emlichheim) von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr die dritte Jahresveranstaltung des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Dorfgemeinschaft 2.0“ statt.

Nachdem das Projektteam bereits die Satellitenstützpunkte Neuenhaus (2016) und Spelle (2017) besucht hat und dort mit interessierten Bürgerinnen vor Ort Kontakt aufgenommen hat, wurde das Team von der „Dorfgemeinschaft 2.0“ in diesem Jahr nach Emlichheim eingeladen. Wir freuen uns auf diesen Besuch und auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger. Unsere Gäste können vor Ort an interaktiven Workshops teilnehmen oder auch Informations- und Beratungsangebote zu innovativen Technologien aus den Mobilität, Gesundheit und Pflege, sowie Versorgung und Wohnen nutzen. Neben den beteiligten Wissenschaftlerinnen der Hochschule und Universität Osnabrück werden auch die beteiligten Unternehmen sich und ihre Produkte vorstellen.

Die „Dorfgemeinschaft 2.0“ ist mit der Samtgemeinde Emlichheim über das lokal verankerte Projekt „DaHeim – in Emlichheim“ verbunden. Hierbei werden Präventive Hausbesuche in der Samtgemeinde Emlichheim angeboten. Ziel der Präventiven Hausbesuche ist es, den eigenständigen Verbleib in der häuslichen Umgebung auch im höheren Alter zu ermöglichen.

Auch zu diesem Projekt erhalten Sie im Rahmen der Jahreshauptveranstaltung des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Dorfgemeinschaft 2.0“ am 29.08.2018 weiterführende Informationen.

Wir bitten Sie Ihre Anmeldung bis zum 27.08.2018 vorzugsweise online über folgenden Link vorzunehmen. Alternativ ist eine Anmeldung über das Projektbüro der Dorfgemeinschaft 2.0 telefonisch, unter 05921-841006 oder per E-Mail an info@dorfgemeinschaft20.de möglich.

               Daniela Kösters                                                         Thomas Nerlinger
Samtgemeindebürgermeisterin                                                Projektleitung
Emlichheim

 

 

 

Stellenausschreibung wissenschaftliche Mitarbeiter/in bei der Gesundheitsregion EUREGIO e.V.

Stellenausschreibung wissenschaftliche Mitarbeiter/in bei der Gesundheitsregion EUREGIO e.V.

Willkommen beim Verein Gesundheitsregion EUREGIO!

Als innovatives deutsch-niederländisches Netzwerk mit 150 Mitgliedern und kompetenten Kooperationspartnern in 17 Gesundheitsbranchen setzen wir uns öffentlichkeitswirksam für eine starke grenzüberschreitende Gesundheitswirtschaft ein.

Unser Drittmittelprojekt „Dorfgemeinschaft 2.0 – Das Alter im ländlichen Raum hat Zukunft“ in der Region Grafschaft Bentheim/Südliches Emsland ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Wettbewerbs „InnovaKomm“ als einziges Projekt in Niedersachsen ausgewählt worden (Projektvolumen: 5,82 Mio. Euro/Förderanteil 85 %) und hat eine Laufzeit bis 31.10.2020. Wir koordinieren das Verbundprojekt mit den Verbundpartnern Hochschule Osnabrück (Campus Lingen), Universität Osnabrück, Bentheimer Eisen-bahn AG, ENO telecom GmbH, EUREGIO-KLINIK Grafschaft Bentheim Holding GmbH, I.T. Out GmbH, Lebenshilfe Nordhorn gGmbH und optadata.com GmbH. Dabei binden wir zahlreiche assoziierte Projektpartner ein, um die Ergebnisse anwendungsorientierter Forschung nachhaltig in die Praxis zu transferieren.

Wir setzen in unseren Teilprojekten auf Anreizsysteme zur Stärkung der sozialen Innovationen durch Mensch-Technik-Interaktion. Der passgenaue Einsatz neuer digitaler Technologien soll bei der Bewältigung der demografischen Herausforderungen helfen, die Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen im ländlichen Raum bedarfsgerecht zu verbessern. Weitere Informationen zum Projekt und zur Gesundheitsregion EUREGIO finden Sie auf unseren Internetseiten www.dorfgemeinschaft20.de und www.gesundheitsregion-euregio.eu

Der Verein sucht – im Rahmen einer Schwangerschaftsvertretung – möglichst zum 15.08.2018 in Vollzeit (38,5 Stunden wöchentlich) oder in Teilzeit voraussichtlich bis 31.10.2019 befristet eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlichen Mitarbeiter


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Unterstützung bei der Bearbeitung und dem Transfer von anwendungsnahen Forschungsprojekten. Dazu zählen z. B. die Bereiche Ethik & Datenschutz, digitalisierte Pflege, eMobilität, Logistik, Mensch-Technik-Interaktion, eHealth, Cloud Computing, Crowdsourcing/Sharing Economy, nachhaltige Transformation der digitalen Gesell-schaft, Service Engineering/Hybride Produkte oder Open Innovation
  • enge Zusammenarbeit innerhalb eines Forschungsprojektes mit renommierten Praxis- und Forschungspartnern
  • Publikationen der wissenschaftlichen Ergebnisse
  • die Bearbeitung von Forschungsanträgen

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Wirtschaftsinformatik, der Betriebswirtschaftslehre, der Medizinischen Informatik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Pflegewissenschaft, eine vergleichbare Studienrichtung mit geeigneter Vertiefung oder eine nachgewiesene Qualifikation für wissenschaftliches Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Belastbarkeit, Kreativität, Eigenständigkeit und Offenheit für die Arbeit in einem interdisziplinären Projekt sowie Spaß an der Entwicklung eigener Ideen
  • Kompetenzen in einem oder mehreren der oben genannten Forschungsbereichen
  • hohe Leistungsbereitschaft und die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • gute Englischkenntnisse

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit (38,5 Stunden) oder in Teilzeit und ist auf Grund der Schwangerschaftsvertretung zunächst bis voraussichtlich 31.10.2019 befristet. Im Falle weiterer Drittmittelprojekte besteht Aussicht auf Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses. Die Stelle ist grundsätzlich kombinierbar mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis (beispielsweise bei unseren Projektpartnern), soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Vergütung erfolgt – entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung – bis zur Entgeltgruppe 13 des TVöD (Kommune).

Wir bieten Ihnen:

  • ein inspirierendes Arbeitsumfeld unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien in unserem Projektbüro auf dem Campus der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn
  • flexible Arbeitszeitmodelle in einem jungen, dynamischen Team (z. B. Gleitzeit und Home-Office)
  • eine forschungsstarke, interdisziplinäre Projektgruppe
  • eine aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • eine intensive Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Praxis- und Forschungspartnern an aktuellen Forschungsthemen
  • Zugang zu unserem innovativen deutsch-niederländischen Netzwerk mit 150 Mitgliedern und kompetenten Kooperationspartnern in 17 Gesundheitsbranchen

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten neben den üblichen Inhalten wie Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen auch ein selbständig verfasstes Dokument (z. B. Seminararbeit oder Auszüge aus Ihrer Diplom-/Bachelor-/Masterarbeit) enthalten. Bitte teilen Sie uns Ihre Vorstellungen zur wöchentlichen Arbeitszeit und TVöD-Eingruppierung mit.

Für Rückfragen steht Ihnen Projektleiter Thomas Nerlinger vorzugsweise per E-Mail zur Verfügung.

Bewerbungen werden bis zum 22.06.2018 – vorzugsweise per E-Mail – erbeten an:

Gesundheitsregion EUREGIO e. V.
c/o EUREGIO-KLINIK
Projektbüro Dorfgemeinschaft 2.0
Projektleiter Thomas Nerlinger
Albert-Schweitzer-Straße 10
48527 Nordhorn
thomas.nerlinger@gesundheitsregion-euregio.eu