1.Pflegesymposium auf der Messe Balance

Fachpublikum tauscht sich zu aktuellen Forschungsprojekten der Pflege aus

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Pflegesymposium auf der Messe Balance statt. Veranstalter waren die beiden innovativen Apotheker Abed Daka und Karin Ammeling – Vorstandsmitglieder der Gesundheitsregion EUREGIO –  in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion EUREGIO e.V. und der EUREGIO-KLINIK.

Nach einer Einführung der Apothekerin Karin Ammeling, gleichzeitig Vorstandsmitglied der Gesundheitsregion EUREGIO e.V., und den damit verbundenen Herausforderungen für die Apotheker und der Pflege, hat sich eine Schnittmenge der Themen ergeben. Oftmals sind die Apotheker erster Ansprechpartner bei Gesundheitsfragen, ebenso wird die Pflege häufig als erster Ansprechpartner genutzt. Doch wie kann die Pflege sich zukunftsfähig aufstellen und welche neuen Möglichkeiten gibt es in der Pflege bezogen auf Strukturen und Digitalisierung?

Die Moderation des 1. Pflegesymposiums übernahm Thomas Nerlinger, Geschäftsführer, Vorstand und Projektleiter der Gesundheitsregion EUREGIO. Über aktuelle Forschungsprojekte zu informieren und den Austausch zwischen den Akteuren anzuregen bildeten das Herzstück des 1. Pflegesymposiums in der Alten Weberei in Nordhorn.  

Nach dem Eintreffen der Gäste referierte Milorad Pajovic, Leiter Bereich Pflege bei der DAK Gesundheit über: „Der ländliche Pflegemarkt – brauchen wir regionale Kompetenzzentren?“. Eng verbunden mit dem Vortrag ist die Zusage für das Innovationsfondsprojekt „Regionales Pflegekompetenzzentrum (ReKo)“, welches bundesweit mit hoher Spannung erwartet wird und am 01.10.2019 in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion EUREGIO e.V. und der Universität Osnabrück sowie den regionalen Kliniken und beiden Senioren- und Pflegestützpunkten der Landkreise in der Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim und Landkreis Emsland starten soll.

Der zweite Vortragsteil befasste sich mit den Neuigkeiten aus dem Forschungsprojekt Dorfgemeinschaft 2.0. Projektleiter Thomas Nerlinger gab zunächst einen aktuellen Überblick zum  Projekt.  Der 1. Stadtrat der Stadt Lingen (Ems), Stefan Altmeppen, sprach die Einladung zur Jahresveranstaltung 2019 am 14.05. von 14 – 17 Uhr in das IT-Zentrum Lingen aus.

Anschließend wurde das Thema Wohnen im Alter durch ein Praxisbeispiel der Samtgemeinde Spelle und die daraus resultierende Broschüre mit gesammelten Aspekten des Kreativ- und Beteiligungsprozesses durch Jonas Roosmann (Kreistagsabgeordneter der Samtgemeinde Spelle und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Gesundheitsregion EUREGIO) vorgestellt. Herbert Koers, Samtgemeindebürgermeister in Uelsen, erörterte die kommunalen Anstrengungen zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung und Pflege. Hierzu sind in mehreren Arbeitskreissitzungen und Pflegetischen Ergebnisse erarbeitet worden, die nun in einem Pflegenetzwerk weiterverfolgt und konkrete Maßnahmen erarbeitet werden sollen. Die Pflegewissenschaftlerin Britta Blotenberg präsentierte den Anwesenden die aktuellen Ergebnisse und Abläufe der präventiven Hausbesuche in Emlichheim. Ziel ist die Vorbeugung von Pflegebedürftigkeit durch Prävention und die dadurch gesteigerte Lebensqualität mit Hinblick auf ein selbstbestimmtes Leben in der gewohnten Umgebung.

Der dritte Vortragsteil war eine Live-Präsentation von Inhaber, Geschäftsführer und Initiator von Vitabook, Markus Bönig. Hier wurden digitale Lösungen für ganz alltägliche Problemlösungen in der Pflege aufgezeigt und vorgestellt. Neben der neuen Überleitungs-Plattform „Pflegeplatzfinden.de“, die den Sozialdiensten in den Krankenhäusern viele Telefonate erspart und somit zu einer Entlastung der Mitarbeiter*innen führt und wie ein „Pflege-HRS“ funktioniert, wurde das Rezeptmanagement-Tool „Ordermed.net“ vorgestellt. Hier konnte der innovative Apotheker Abed Daka über seine positiven Erfahrungen berichten und somit die Praxisrelevanz unterstreichen. Auch für das digitale Entlassmanagement „Arzt&Patient.Plus“ wurde dem Fachpublikum präsentiert.

Der Moderator Thomas Nerlinger, Geschäftsführer der Gesundheitsregion EUREGIO e.V., führte durch das kurzweilige Programm und freute sich darüber, dass gemeinsam mit der Bookholter Apotheke OHG und der allesgut Apotheke an der Diana ein spannendes Programm mit hochkarätigen Gästen für die Pflege gewonnen werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.