Caritasdirektor Loth referiert zum Thema “Der älter werdende Mensch” beim ökumenischen Gemeindeabend in Neuenhaus

Die ev.-reformierten Kirchengemeinden Neuenhaus und Veldhausen veranstalteten unter Einbindung der katholischen Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt und der ev.-lutherischen Kirchengemeinde in Neuenhaus einen gemeinsamen Gemeindeabend im Gemeindehaus „Die Brücke“. Zum Thema des Abends „Der älter werdende Mensch“ gab Diözesan- Caritasdirektor Franz Loth aus Osnabrück in seinem Vortrag wichtige Denkanstöße und wagte ein Blick in die Zukunft: “Ohne Subsidiarität und Solidarität läuft wenig auf dem Land.”

Kirchenratsmitglied Joop Holtkamp begrüßt Caritasdirektor Franz Loth im ev.-reformierten Gemeindehaus Neuenhaus. Foto: Thomas Nerlinger

In der anschließenden Diskussion kam auch das Projekt Dorfgemeinschaft 2.0 zur Sprache. Die Samtgemeinde Neuenhaus engagiert sich als sog. Satellitenstützpunkt in der Projektregion Grafschaft Bentheim – Südliches Emsland. Die generationenübergreifende Verzahnung von traditionellen Werten und modernen digitalen Möglichkeiten hat die Chance, den gesellschaftlichen Zusammenhalt auf dem Land zu stärken und den Wohlstand zu sichern.

“Der Kirche kommt dabei eine zentrale Rolle zu, denn sie sorgt neben ihrer Funktion als Seelsorge- und Glaubensinstitution für viele der wichtigen sozialen Infrastrukturen – für Kindertagesstätten, Krankenhäuser, soziale Hilfsdienste und Vereine, deren Ehrenamtliche sich um alle möglichen Belange der Menschen kümmern.” (vgl. Berlin-Institut: Von Kirchtürmen und Netzwerken – wie engagierte Bürger das Emsland voranbringen, Vorwort Dr. Reiner Klingholz, Seite 5). 

Am Ende der Auftaktveranstaltung lud Bernd Roters, Pastor der ev.-reformierten Kirchengemeinde Veldhausen, zur nächsten Veranstaltung im Oktober 2017 nach Veldhausen ein. Referieren wird dann Dr. med. Hermann Thole (Facharzt für Anästhesiologie, Zusatzbezeichnung spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin, spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, Rettungsmedizin und Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, postoperative Intensivmedizin, Palliativmedizin und Schmerztherapie an der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn).

Bericht Gemeindezeitung ev.-ref. Kirchengemeinde Neuenhaus-Veldhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.